Linsenfrikadellen

AuthorRobertaCategory, , DifficultyBeginner

 

Yields1 Serving
Prep Time20 minsCook Time35 minsTotal Time55 mins
 Dieses Rezept hat keine genaue Mengen an Zutaten. Jeder soll nach eigenem Gefühl die Mengen der Zutaten anpassen (je nach Personenanzahl)Ich habe praktisch eine Pfanne voller Linsen zubereitet und einen Topf mit Buchweizen, dann die Frikadellen zusammen gebastelt.
 Um die Linsen richtig zu kochen, brauchen wir zuerst etwa Lauch, Knoblauch, Zwiebel, geriebener frischer Ingwer.Peterwurzel, Sellerie, Öl, Pfeffer, Kümmel mit Öl anschwitzen lassen.
 Dann abgewaschene Linsen dazu geben und kurz abschmecken lassen.
 Wasser, Tomatenmark, Bio vegan Würfel, Lorbeerblätter und Nelken hinzufügen und langsam köcheln lassen.
 Wichtig ist: Wasser und Wasser nach und nach addieren, wenn die Linsen fast schon trocken sind.
 Als sie fertig sind, müssen sie eher trockner aussehen als flüssig. Das brauchen wir um eine feste Masse zu bekommen.
 Linsen einziehen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank über eine Stunde ruhen lassen.
 Während die Linsen kochen, Buchweizen in einem Topf mit Wasser zubereiten.
 Normalerweise ist 1 Tasse Buchweizen, 2 Tasse Wasser . Mit etwa Salz abschmecken.
 Als er fertig ist, abkühlen lassen.
 Buchweizen und Linsen mixen und Kugelchen formen.
 In das geriebenes Brot wälzen und in einer Pfanne mit etwa Öl und Soyasauce oder im Ofen anfertigen.
 Frikadellen entweder mit einer Tomatensauce, oder Kartoffelpüree oder noch mit einem frischem Salat servieren.
 Sie eignene sich auch als Fingerfood, als Apetitif, als Jause usw.
 Der guten Geschmack Trick ist die Soyasauce zum Schluss, welche den Umami Geschmack verleiht.
1

2

Ingredients

 Dieses Rezept hat keine genaue Mengen an Zutaten. Jeder soll nach eigenem Gefühl die Mengen der Zutaten anpassen (je nach Personenanzahl)Ich habe praktisch eine Pfanne voller Linsen zubereitet und einen Topf mit Buchweizen, dann die Frikadellen zusammen gebastelt.
 Um die Linsen richtig zu kochen, brauchen wir zuerst etwa Lauch, Knoblauch, Zwiebel, geriebener frischer Ingwer.Peterwurzel, Sellerie, Öl, Pfeffer, Kümmel mit Öl anschwitzen lassen.
 Dann abgewaschene Linsen dazu geben und kurz abschmecken lassen.
 Wasser, Tomatenmark, Bio vegan Würfel, Lorbeerblätter und Nelken hinzufügen und langsam köcheln lassen.
 Wichtig ist: Wasser und Wasser nach und nach addieren, wenn die Linsen fast schon trocken sind.
 Als sie fertig sind, müssen sie eher trockner aussehen als flüssig. Das brauchen wir um eine feste Masse zu bekommen.
 Linsen einziehen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank über eine Stunde ruhen lassen.
 Während die Linsen kochen, Buchweizen in einem Topf mit Wasser zubereiten.
 Normalerweise ist 1 Tasse Buchweizen, 2 Tasse Wasser . Mit etwa Salz abschmecken.
 Als er fertig ist, abkühlen lassen.
 Buchweizen und Linsen mixen und Kugelchen formen.
 In das geriebenes Brot wälzen und in einer Pfanne mit etwa Öl und Soyasauce oder im Ofen anfertigen.
 Frikadellen entweder mit einer Tomatensauce, oder Kartoffelpüree oder noch mit einem frischem Salat servieren.
 Sie eignene sich auch als Fingerfood, als Apetitif, als Jause usw.
 Der guten Geschmack Trick ist die Soyasauce zum Schluss, welche den Umami Geschmack verleiht.

Directions

1

2

Linsenfrikadellen

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + sieben =